Selbstverständnis

Plan_N 
Berät und unterstützt ...

Auftraggeber in Politik, Planung, öffentlicher Verwaltung, Regional­entwicklung und Wissenschaft: zum Beispiel Ministerien, Kommunen, Landkreise, Regional-verbände, LEADER Aktionsgruppen, Fortbildungs-einrichtungen, Hochschulen und Planungsbüros. Ein Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Gemeinden und Regionen im ländlichen Raum.

Kernkompetenz von Plan_N ist die konzeptionelle, organisatorische und moderierende Begleitung von Dialog- und Veränderungsprozessen. Das Ziel unserer Arbeit ist meist ein Entwicklungskonzept oder es sind Handlungsempfehlungen. Dabei werden Methoden der räumlichen Analyse, der Partizipation und Moderation, des Coachings, des Wissenstransfers und der Evaluation angewandt.

Plan_N
steht für ...

Prozessbegleitung in Planung und nachhaltiger Raumentwicklung. Das N steht für Nachhaltigkeit, aber auch für n Möglichkeiten, weil meistens weder Plan A noch Plan B wirklich gut sind. Was verbirgt sich dahinter? In der Wirtschaft spricht man von Change Management, das notwendig wird, wenn neue Strategien und Strukturen für den Erfolg einer Organisation gebraucht werden. Das ist in gewisser Weise auf Gemeinden oder andere räumliche Einheiten übertragbar.

Ein konkretes Beispiel aus dem Aufgabenspektrum von Plan_N: Durch die Abnahme der Bevölkerung im ländlichen Raum Deutschlands und einen tiefgreifenden Struktur-wandel vor allem in der Landwirtschaft stehen in ländlichen Gemeinden in den Ortskernen immer mehr Gebäude ganz oder teilweise leer. Gleichzeitig ist in den vergangenen Jahrzehnten Neubaugebiet um Neubaugebiet entstanden, die jüngsten Neubaugebiete sind ebenfalls meist nicht komplett aufgefüllt. Es kommt zu einem Überangebot und zu Konkurrenz um Einwohner zwischen den Gemeinden – eine insgesamt nicht nachhaltige Entwicklung, weder ökonomisch, noch ökologisch noch in sozialer Hinsicht. Plan_N erarbeitet mit Kooperationspartnern und Akteuren auf verschiedenen räumlichen Ebenen neue Strategien für dieses Problem, die man unter dem Oberbegriff „Flächen-management und Innenentwicklung“ zusammenfassen kann.

Plan_N
wurde
...

…im Jahr 2010 als Start-Up-Unternehmen aus der Universität Stuttgart von der Diplom-Geographin und Mediatorin Dr. Barbara Malburg-Graf gegründet. Nach wie vor bestehen enge Verbindungen zur Universität Stuttgart, z.B. durch die Zusammenarbeit mit ZIRN (Prof. Dr. Dr. Ortwin Renn), Lehraufträge im Master-Studiengang „Planung und Partizipation“ oder die Mitorganisation des „Hochschultags Ländlicher Raum“.